06.11.13

FÜR IMMER FÜR IMMER FÜR IMMER

FLIEGEN
Hallo Michel Langstrumpf,
Ich weiß nicht ob du ein Junge oder ein Mädchen bist, oder ein Walross oder was auch immer. ich weiß auch nicht wie du heißt, also bitte entschuldige, falls du den Namen, den ich dir gegeben habe nicht magst. Aber ich musste dir einen Namen geben. Was wäre ein Brief ohne Name? Bitte wunder dich auch nicht, wenn ich dich in meinem nächsten Brief anders nenne. Vor einigen Wochen habe ich mich gefragt, ob man jemals zufrieden ist, mit allem, Freunden, Alter, Welt, Erfolg. Wird man jemals aufhören zu warten? Wird man jemals aufhören die gute, alte Zeit zu vermissen? Es gibt kein Happy End, es geht weiter. Auf eine schlechte Zeit folgt eine Gute, immer und immer wieder. Bis man stirbt und wer den Tod als Happy End bezeichnet sollte noch mal ganz ganz tief in sich gehen. Filme sind Lügen. Sie machen Menschen verrückt, weil sie uns auf unser Happy End warten lassen. Dabei ist das Ende des Films nicht das Ende der Geschichte. Es ist nur das Ende der Erzählung, der Gipfel des Berges an dem man zufrieden ist und einen kilometerweiten Blick hat. Doch irgendwann muss man von dort auch wieder runter, auf eine Gute Zeit folgt eine Schlechte, aber da das eine Vollkommen neue Erzählung ist hört der Regisseur an dem Punkt auf zu erzählen, weil so alle zufrieden sind. Aber er vergisst uns das zu sagen. Filme vergessen uns zu sagen, dass wir nicht warten sollen, weil nichts kommen wird. Es wird ein Höhepunkt kommen, aber dieser Höhepunkt wird wieder zerstört und dann kommt wieder einer und der wird wieder zerstört...immer und immer wieder. Wir müssen uns immer sagen, dass das leben der Figuren auch weiter geht, und sie auch immer und immer wieder Berge auf- und absteigen. Vielleicht war dir das schon lange klar. Mir hat es irgendwie geholfen glaube ich. Ich meine ich warte immer noch auf irgendwas, aber es ist nichtmehr so verzweifelt.
Ich hab dir noch ein Foto mitgeschickt, da bin ich mit Eric und Merle zu einer Wiese mit dem Fahrrad gefahren, ganz nah am Flughafen neben so einem komischen Autowerkstattwirktenwiegeklautemafiagruseliggefährlichbumbumparkplatzding. Da sind die Flugzeuge ganz nah über einem geflogen. Es war ein tolles Erlebnis, fast so toll wie in der 90210 Folge in der Dings und Dings sich das erste mal sehen und kifffen und dann auch zum Flughafen fahren. Gott ich fühle mich sehr schlecht dafür, dass ich die Namen vergessen habe. Wenn du die Folge noch nicht kennst, oder etwas DIE SERIE NICHT KENNST?????? dann weißt du ja was du diesen Winter zu tun hast.
Liebe Grüße,
Fion Pan

P.S.: Ich freue mich über deine Antwort.

Kommentare:

toni hat gesagt…

sehr gutes Bild, mags gern! :-)

Lena hat gesagt…

dankeschön, ich werde diesen post in erinnerung halten :) aber manchmal fängt nach dem eigentlichen happy end auch erst die Geschichte an und es wird vielleicht noch toller? (: ich meine wenn sich in den Liebesgeschichten die Pärchen finden, dann folgt darauf die Hochzeit und Kinder und ein langes Leben mit vielleicht kleinen Rückschlägen aber hm.. was solls, im Großen und Ganzen ist doch alles ganz gut 8)
tolles Bilde <3

Hoang Quynh N hat gesagt…

Erstmal: Das Foto ist wunder-wunder-wunderschön. Und der Text ist wow. Du hast Recht, mit allem. Und es ist so wunderbar geschrieben, dass ich das Bedürfnis habe, zu antworten, haha. Aber das erspar ich dir. Wundervoller Post!
x, Quynh.

Lena hat gesagt…

ich denke, dass es aus diesem Grund nur Filme sind und das sie grade dazu beitragen sollen die Realität für einen Moment zu vergessen und sich mit eben diesem Happy End, so kurz es auch sein mag, zufrieden zu geben :) aber das Leben schreibt die besseren Geschichten 8)
du kannst so toll schreiben *o*

Cora Öztürk hat gesagt…

der post ist so schön!
ich kenne dieses gefühl mit dem warten so gut, ich habe das sehr, sehr oft aber man sollte wirklich lernen einfach die momente zu genießen und sich nicht immer zu fragen was denn wohl alles noch kommt was NOCH besser und NOCH aufregender ist, denn wenn man irgendwann zurück blickt hat man doch schon die schönsten und tollsten momente erlebt ohne sie wirklich gewürdigt zu haben..
sorry, ich hatte einfach das gefühl auf diesen brief zu antworten ;)
LG, Michel langstrumpf :)

Lala hat gesagt…

Der Text ist einfach toll! Und das Bild auch :)

Charlie hat gesagt…

Dieser Text hat so ziemlich genau das beschrieben, was ich denke. Dass ich auf ein Happy End warte, weil es mir so viele Filme zeigen. Sie zeigen, wie es nicht ist.
Bitte höre nie aufzubloggen oder wenigstens in der nächsten Zeit nicht. Deine Texte und Bilder sind einfach nur mega gut.
liebe grüße
charlie

Anna-Sophia L. hat gesagt…

Unglaublich guter Text! und ich bin ganz deiner Meinung, Filme mögen zwar schön anzusehen sein, aber sie entsprechen eben nicht der Realität und sie verführen uns nur dazu, noch mehr zu zweifeln und auf eine 'perfekte' Zukunft zu hoffen.
Und die beiden heißen übrigens Ivy und Raj...
Liebe Grüße(:

Lucia hat gesagt…

Lieber Fion Pan,

Du bist unglaublich besonders. und ich bin verliebt in deine Texte! hast du dir schonmal überlegt später Philosophie oder so etwas zu studieren? du bist unfassbar begabt in dem Bereich!
und ich leg dir noch n Film wärmstens ans Herz, ich glaube der gefällt dir sehr gut. also falls du ihn noch nicht kennst,... schau mal ''Vergiss mein nicht'' an. ich weiß der Titel ist blöd. aber deutsche Übersetzungen von Filmtiteln sind immer blöd. und der Film ist richtig genial! ich hab' den schon so so oft angesehen.
Liebe Grüße,
Lu

PS: http://www.youtube.com/watch?v=WIVh8Mu1a4Q&list=LLMX_1Ok-SIy5OxfAxEN60bw ...der Soundtrack ist genauso gut wie der Film.

monika hat gesagt…

das bild ist genial. :D

mira. hat gesagt…

wow!

Pina hat gesagt…

Hallo,
fast genau das gleiche habe ich auch in der letzten Zeit oft gedacht. ich glaube, es heißt nicht umsonst 'die Hoffnung stirbt zuletzt'. man hofft immer wieder das es besser wird und dass man irgendwann für immer glücklich ist. aber es kommen auch wieder schlechte Zeiten.. Hoffnung, Enttäuschung und immer so weiter. Hoffnung macht das Leben nur schwerer, denn wir werden immer wieder enttäuscht. Hoffnung kann man verlieren oder einfach unterdrücken aber die Enttäuschungen sind immer da. sie werden weniger schlimm wenn man sich keine Hoffnung mehr macht. Aber wie soll das gehen? Die Hoffnung hält uns genauso am Leben! Ich meine, ohne Hoffnung würdest du das vielleicht alles nicht schreiben, weil du dir wünschst dass du dadurch besser verstehen kannst und es einfacher ist. die Hoffnung hält uns am Leben aber genauso die Enttäuschung.
Das ist der Teufelskreis.. man hat Hoffnung man erreicht was man will und man wird enttäuscht. ich weiß nicht.. vielleicht muss man es einfach so hin nehmen. vielleicht haben es 'dumme' Menschen leichter weil sie nicht so viel über so etwas nachdenken.. aber ich glaube im Prinzip therapieren wir uns selbst mit diesen Gedanken. und das kann nur gut sein.. ich wünsche dir alles Gute, Pan. danke für deinen Brief ich finde es wunderschön solche Gedanken so lesen und zu fühlen obwohl es nicht meine eigenen sind.
deine Mama Muh.
(ich hab wieder angefangen zu bloggen und würde mich riesig freuen wenn du mal vorbeischaust : mondlichtkind.blogspot.de )

alex. ♥ hat gesagt…

Ich liebe deinen Blog! Deine Bilder, Texte und Lieder passen immer so schön zusammen! Ich liebe deinen Musik geschmack dank dir habe ich ganz viel eneue Lieblingslieder :D
Deine Bilder und Texte sind so aussagungskräftig. Echt super. Hör bitte nicht auf zu bloggen du machst das ganz toll! :))

Lilli hat gesagt…

Wow, so unglaublich wahr <3 Man wartet, dass es besser wird und ist nie zufrienden. Wenn es gut ist, wünscht man sich, es wäre besser. Die Perfektion dauert immer nur einen kleinen Moment, bis man verwöhnt ist und besseres will. Ich glaube nicht, dass es iregndwo auf der Welt jemanden gibt, der zufrieden ist. Im vergleich zu Menschen die hungern und gar nichts haben, könnten wir einfach nur glücklich sein, leben wir im Luxus. Ich hatte bisher nichtmal einen Todesfall in der familie, meine Eltern sind nicht geschieden und ich bin nicht als kleines Kind umgezogen. Ich kann mich über nichts beschweren. Trotzdem jammere ich rum, über andere Sachen. Über KLeinigkeiten. So ist das eben. Es gibt kein Happy end, da hast du recht. Tolles Foto übrigens :)
Liebe Grüße, Lilli

Ella hat gesagt…

diese wunderbar gefühlvollen Fotos und Texte, die ausdrücken was sich jeder tief im inneren denkt.. was kannst du eigentlich nicht?
Ella

Tru Di hat gesagt…

Lieber Fion Pan,

wie soll man wissen, man eine gute Zeit hat, wenn man vorher keine schlechte Zeit hatte? Man braucht auch mal Tiefpunkte, damit man Höhepunkte haben kann(sonst wäre es ja langweilig und alles auf einer Ebene). ein Mensch,der alles hat was er will, ist er auch damit nicht zufrieden weil es ihn auf die Dauer langweilt. Irgendwsnn viellecht, wenn man ganz alt ist und viel vom Leben gelernt hat, ist man zufrieden. Glück ist eine Momentsache, jeder Mensch muss für sich selbst herausfinden was ihn glücklich macht! Man sollte nicht auf ein Happy End warten oder es suchen, man sollte einfach leben. Es ergibt sich alles irgendwie, das Leben geht weiter...Der Mensch will immer mehr und mehr und mehr. ich habe nie richtig das Märchen Hans im Glück verstanden, weil Hans am Ende nichts hatte und glücklich war und am Anfang einen Klumpen Gold.jetzt habe ich es glaube verstanden. Denk mal darüber nach!
Liebe Grüße
Trudi Holgerson

Lynn Krämer hat gesagt…

Das ist mein Hintergrundblid. Schon lange übrigens. Es beschreibt mich :)
Und es ist von dir und erinnert mich an dich.
Bis bald! <3

©Fion Mutert. Powered by Blogger.